Restaurant

Restaurant KEKO

Vela Rava, Marinica
23283 Otok Rava

Tel: 00 385 (0)23 372 831
GSM: 00 385 (0)95 9025-733
E-mail: nikola.bobic@xnet.hr

Restaurant Keko


      RAVA - DAS ZENTRUM DER WELT!
Das Restaurant Keko befindet sich im Haupthafen des Ortes –Marinica, in Vela Rava, das in der Mitte der Insel Rava ist. Das Restaurant befindet sich gleich gegenüger der Promenade, wo das Fährschiff und Schiffe anlegen, und gegenüger von Velo Mulo. Wenn Sie mit dem eigenen Boot ankommen, außer Velo Mulo, das für das Anlegen der Boote bestimmt ist, gibt es Bojen vor dem Restaurant, die für die Gäste unseres Restaurants kostenlos sind.

Die Insel Rava in der Fläche von 3,63 km² mit 98 Einwohnern (2001) gehört zur Gruppe der mittelgroßen Inseln des Archipelags von Zadar und ist in der Gemeinde von Zadar. Rava befindet sich zwischen der Insel Iž, bzw. dem Kanal von Iž und der Insel Dugi Otok, bzw. dem Kanal von Rava.

Otok Rava

Der Größe nach ist es die 56te Insel in Kroatien, und der Nummer der Einwohner nach ist es auf der 37ten Stelle. Der höchste Gipfel der Insel ist Babićovac mit 98 m. Die Insel ist sehr gegliedert mit 14 Buchten auf 15.9 km der Küste: Tanko, Vališina, Ivanašovica, Pavajsko, Pestehovac, Dražice, Golubovac, Martinjica, Grbavač, Grbačina, Marnjica (Marinica), Paladinjica (Paladinica), Ćabok, Lokvina und Za Grbicu.
Im nordwestlichen Teil der Insel, neben der Bucht Za Grbica, gibt es auch zwei unerforschte speleologiche Objekte. Es gibt wenige ebene bebaubare Gelände, die als Gärten benutzt sind. Auf unebenen Geländen gibt es überwiegend Olivenhaine und wenige Weinberge. Die Insel ist horizontal mit Steinmauern, sog. mocire, und vertikal mit sog. trmezale gegliedert.

Auf Rava gibt es kein Fließwasser, was von jeher ein Problem für die Inselbewohner war. Ehemals mussten sie das Wasser in Naturbehältern wie in Pfützen und kärglichen Brunnen benutzen sowie das Wasser aus der Grube auf der benachbarten Insel Mrtovnjak, und endlich wurden Dorfzisternen gebaut. Zur Zeit hat jedes Haus seine eigene Zisterne, wo das Regenwasser akumuliert wird, und in der Zeit des Trockenheit werden sie mit dem Wasser gefüllt, das mit Schiffen/Wasserträgern transportiert wird. Ein mildes mediterranisches Klima ist günstig für zahlreiche Pflanzen, die auf der Insel wachsen, und Oliven- und Weinbau sind die Hauptzweigen der Landwirtschaft von alters her.

Auf der Insel entwickelten sich zwei Orte: Vela Rava in der Mitte der Insel und Mala Rava im nordwestlichen Teil der Insel. Die Orte sind mit einer betonierten Straße von cca. 2 km verbunden, die auf der Trasse des alten Inselweg gebildet wurde.